Automatisierte Fenster zur Lüftung in einem historischen Schulgebäude

Im Rahmen des niederländischen Konzepts "Fresh Schools" sollte für das Praedinius-Gymnasium in Groningen eine komfortable und hygienische Lösung für die Belüftung der Klassenräume und Turnhallen gefunden werden. Gemeinsam mit dem Schulträger haben wir eine passende Lüftungslösung über automatisierte Fenster entwickelt, die den Bedürfnissen der Nutzer ebenso gerecht wird wie den baulichen Gegebenheiten in dem historischen Schulgebäude.

Warum ist frische Luft in Schulen so wichtig

Im Praedinius-Gymnasium sind die Fensterantriebe mit Luftqualitätssensoren verbunden.

Komfortable und nutzerfreundliche Lüftungslösung: Im Praedinius-Gymnasium sind die Fensterantriebe mit Luftqualitätssensoren verbunden und öffnen automatisch, sobald die Luftqualität sinkt. © Zweitse Korten / GEZE GmbH

Frische Außenluft ist wichtig für ein gesundes Raumklima. Da in geschlossenen Räumen eine erhöhte Ansteckungsgefahr an Virusinfektionen durch Aerosole bestehen kann, wird regelmäßiges Lüften für einen guten Luftaustausch empfohlen. Zudem fördert Frischluft das Wohlbefinden und die Konzentration der Schüler und Lehrer. Denn eine bedarfsgerechte Frischluftzufuhr kann die Lernfähigkeit um mindestens 15 Prozent steigern.

Dennoch wird in der Praxis in vielen Schulen zu wenig gelüftet. Das liegt nicht nur daran, dass im hektischen Schulalltag vergessen wird, die Fenster per Hand zu öffnen. Ein weiterer Grund: Menschen fehlt die Empfindsamkeit für die Luftqualität. Die Raumluftqualität wird vor allem anhand schlechter Gerüche beurteilt. Allerdings gibt es einen Gewöhnungseffekt an Gerüche, sodass man bei längerem Aufenthalt in einem Raum nicht wahrnimmt, wenn die Raumluftqualität sinkt.

Eine komfortable Lösung ist die natürliche Lüftung über automatisierte Fenster, die das Raumklima entscheidend verbessern kann – und zwar mit wenig Energieaufwand und niedrigen Investitionskosten.

ERFAHREN SIE MEHR ZU AUTOMATISCHER LÜFTUNG

Eine Herausforderung: Historische Gebäudesubstanz und moderne Technik vereinen

Gelungene Kombination: Moderne Slimchain Fenstersysteme und historische Architektur

Moderne GEZE Slimchain Fenstersysteme fügen sich dezent in die historische Architektur des Praedinius-Gymnasiums ein. © Zweitse Korten / GEZE GmbH

Die größte Herausforderung bestand darin, dass sich das Praedinius-Gymnasium in einem historischen Gebäude von 1882 befindet. Das erforderte eine umfängliche Renovierung. Der Schulträger verlangte zudem im Rahmen des niederländischen Konzepts "Fresh Schools" aus Gesundheits- und Konzentrationsgründen eine nutzerfreundliche Belüftungslösung, um eine gute Raumluftqualität sicherzustellen – die zudem den Brandschutzbestimmungen entspricht.

Schlanke Fensterantriebe, die sich in die Architektur einfügen

Für die baulichen Herausforderungen in dem historischen Schulgebäude hatten wir die perfekte Lösung parat: Unsere Slimchain Fensterantriebe konnten aufgrund ihrer geringen Größe einfach in oder an den bestehenden Fenstern installiert werden. So wurden Arbeitszeit und Kosten gespart.

Automatisierte Fenster als komfortable Lüftungslösung im historischen Schulgebäude des Praedinius-Gymnasiums in Groningen.

Automatisierte Fenster sind eine nutzerfreundliche Lüftungslösung. © Zweitse Korten / GEZE GmbH

Komfortable Lüftungssteuerung und Sicherheit im Brandfall

Die Steuerung der kontrollierten natürlichen Lüftung übernimmt die Notstromsteuerzentrale für RWA-Antriebe MBZ 300. Ihr modularer Aufbau erlaubt eine flexible Anpassung an objektspezifische Anforderungen. So lassen sich Alarmgruppen, Lüftungsgruppen und Alarmlinien beliebig erweitern und auch komplexer RWA-Szenarien abbilden. Dadurch wird im Brandfall ein schneller Rauch- und Wärmeabzug gewährleistet – bei den strengen Brandschutzbestimmungen an Schulen ein wichtiger Aspekt.

Ideal für Schulen: Automatisierte Fenstersysteme mit Luftqualitätssensoren

Im Praedinius-Gymnasium sind die Fensterantriebe mit Luftqualitätssensoren verbunden. So werden die Fenster automatisch geöffnet, wenn ein zu hoher CO₂-Wert im Raum festgestellt wird. Besonders nutzerfreundlich: Die Fenstersysteme lassen sich flexibel in die Gebäudeleittechnik integrieren, sodass sich die Fenster zu festgelegten Zeiten oder in bestimmten Situationen automatisch öffnen und schließen. Ein Vorteil gegenüber handbetätigten Fenstern: Das Lüften wird nicht vergessen. Und da keine Fenstergriffe angefasst werden müssen, öffnen die automatisierten Fenster vollkommen kontaktlos und hygienisch sicher.

Frische Luft beginnt mit komfortabel zu öffnenden Fenstern. Hier sind automatische Antriebe optimal – komplett mit elektronischer Steuerung über CO₂-, Temperatur-, Brand- oder Rauchsensoren oder über KNX an das Gebäudemanagementsystem angeschlossen.

Anco Zwart, Projektberater GEZE Benelux

Kraftbetätigte Fenster sicher gestalten

Fenster mit Antrieben und Steuerung gelten als Maschine im Sinne der europäischen Maschinenrichtlinie

Kraftbetätigte Fenster mit motorischen Antrieben gelten als Maschine.

Automatisierte Fenster lassen sich einfach in die Gebäudeautomation integrieren und ermöglichen funktionale Lüftungsszenarien. Dabei rücken sie immer häufiger in den Eingriffsbereich der Gebäudenutzer. Gerade in Bildungseinrichtungen wie Schulen, Kindergärten und Universitäten spielt die Sicherheit der Nutzer eine entscheidende Rolle. Daher ist es wichtig zu bedenken, dass kraftbetätigte Fenster mit motorischen Antrieben zum Öffnen und Schließen nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG einzustufen sind und somit als Maschinen gelten. Die Absicherung dieser Fenster ist daher ein zusätzlicher Faktor bei der Planung und Auslegung – schließlich gelten in Schulen besonders hohe Sicherheitsanforderungen. Für die vorgeschriebene Schließkantenabsicherung kraftbetätigter Fenster bis Schutzklasse 4 ist die IQ box Safety eine TÜV-geprüfte Lösung.

TIPPS ZU FENSTERABSICHERUNGEN

GEZE-Produkte im Praedinius-Gymnasium in Groningen

  • Slimchain 230 V Kettenantrieb als Lüftungslösung über automatisierte Fenster
  • MBZ 300 Notstromsteuerzentrale zur Steuerung der natürlichen Lüftung