Referenzen

GEZE Türsysteme für Zutrittskontrolle mit hohem Design-Anspruch

Auf 19.000m² Fläche vereint das neue Justizzentrum Gelsenkirchen alle gerichtlichen Institutionen. Automatiktüren und innovative Sicherheitslösungen von GEZE unterstützen die Funktionalität und Sicherheit des modernen Justizbetriebs und fügen sich perfekt in die puristische Architektur ein.

Zentrale Anlaufstelle: Das Justizzentrum Gelsenkirchen

Eingangsbereich Justizzentrum mit zweiflügeliger Automatiktür. Foto: Annika Feuss für GEZE GmbH

Zweiflügelige automatische Türsysteme bieten Komfort und Sicherheit.

Das Stuttgarter Architektenbüro Harris + Kurrle hat den dreiteiligen Gebäudekomplex mit dem klaren Fokus auf Funktionalität und Synergieschaffung geplant: Im zentralen Bauteil gruppieren sich die Gerichtssäle, die Bibliothek, das Grundbuchamt und die Cafeteria um ein Atrium herum. Die Verwaltungen der Gerichtsbarkeiten befinden sich in den zwei kleineren, leicht versetzt angeordneten Bauteilen.

Hochwertige Automatiktüren und innovative Sicherheitslösungen von GEZE unterstützen die Funktionalität und Sicherheit des modernen Justizbetriebs und fügen sich perfekt in die puristische Architektur des Gebäudes ein.

Maximaler Komfort: Automatiktüren mit Powerturn-Antrieb

Drei doppelflügelige Glas-Drehtüranlagen prägen den repräsentativen Eingangsbereich des Hauptgebäudes. Die kraftvollen Powerturn-Antriebssysteme von GEZE in bewährter "7cm-Optik" bewegen die großen Glasflügel der Automatiktüren leicht und leise für barrierefreien Begehkomfort. Dank der integrierten Smart-swing-Funktion sind die schweren Glasflügel auch mühelos manuell zu öffnen. Das reduziert den Energieverbrauch, unabhängig davon, ob die Tür manuell in Betrieb ist oder dauerhaft offengehalten wird.

Effiziente Zutrittskontrolle dank GEZE Türtechnik

Automatiktüren mit Slimdrive EMD-F-Drehtürsystem im Eingangsbereich dienen als Sicherheitsschleuse. Foto: Annika Feuss für GEZE GmbH

Verglaste Automatiktüren mit Zutrittskontrolle

Größtmögliche Sicherheit und Schutz für Vorgeladene und Zeugen, Juristen, Verwaltungspersonal und Besucher sind der Standard in modernen Gerichtsgebäuden. Insgesamt vier Slimdrive EMD-F-Drehtürsysteme in den Sicherheitsschleusen zum Atrium werden den Sicherheitsanforderungen des öffentlich zugänglichen Gebäudes vollkommen gerecht:

  • Eine der Sicherheitsschleusen ist über ein Zutrittskontrollsystem ausschließlich dem Gerichtspersonal als Eingang vorbehalten.
  • Zwei der Automatiktüren werden als Vereinzelungsanlagen zur Kontrolle aller anderen Personengruppen genutzt.
  • Die vierte Sicherheitsschleuse dient als Ausgang: Sie verhindert den unkontrollierten Zugang zum Atrium, indem die äußere Schleusentür erst dann öffnet, wenn die innere geschlossen ist.


Der schlanke Slimdrive EMD-F-Antrieb eignet sich besonders für beengte Platzverhältnisse, wie sie typisch für Sicherheitsschleusen sind. Der automatische Öffnungs- und Schließkomfort des Drehtürsystems ermöglicht ein schnelles Passieren der Sicherheitsschleuse und damit effizientere Personenkontrollen durch das Wachpersonal.

Zentral gesteuerte Automatiktüren sichern Rettungswege

Zuverlässige Flucht- und Rettungswege sind unverzichtbar in Gebäuden mit hohem Personenverkehr. Im neuen Justizzentrum Gelsenkirchen hat GEZE daher multifunktionale Flucht- und Rettungswegtüren im Atrium und in der Gebäudehülle umgesetzt, die über die Türzentrale TZ 320 zentral angesteuert werden können.

Die Türzentrale kombiniert Zutrittskontrolle, Überwachung aller Öffnungs- und Schließvorgänge der Fluchttüren sowie die Freigabe der Fluchtwege im Gefahrenfall. Zusätzliche Sicherheit bietet eine Nottaste am Türsystem, die die Tür in Fluchtwegrichtung jederzeit und für jeden öffnet. Das Drücken der Nottaste löst gleichzeitig einen Alarm aus, um das Risiko einer Manipulation zu verringern.

Türsysteme mit komplexen Aufgaben

Mehr als einhundert Türen im gesamten Gebäudekomplex wurden mit dem Türschließerprogramm von GEZE ausgestattet, um den kombinierten Anforderungen an Brandschutz und Barrierefreiheit gerecht zu werden. In den repräsentativen Gerichtssälen wurden die ins Türblatt integrierten Boxer-Varianten verwendet, die von außen eine makellose Türoptik bieten. Die Freilauffunktion ermöglicht ein Öffnen der Türsysteme mit minimalem Kraftaufwand in Öffnungs- oder Schließrichtung, ganz so, als ob kein Türschließer vorhanden wäre. Im Brandfall schließen die Türen zuverlässig und sicher. Dank der einzigartigen Komfort-Rastfunktion können die Türflügel zudem am Ende des Freilaufbereichs arretiert und permanent offengehalten werden – selbstverständlich ohne das selbsttätige Schließen im Brandfall zu beeinträchtigen.

GEZE Produkte im Justizzentrum Gelsenkirchen

  • GEZE Powerturn-Antriebssysteme
  • Slimdrive EMD-F-Drehtürsysteme
  • Slimdrive EMD-F-Antrieb
  • Türzentrale TZ 320
  • Integrierte Boxer-Varianten