121 GEZE Lebensläufer/innen nahmen am Ditzinger Lebenslauf 2014 teil.

Ditzinger Lebenslauf: GEZE läuft für den guten Zweck

Die Teilnahme am Lebenslauf im Ditzinger Stadtpark ist bei GEZE zur Tradition geworden. Einmal mehr stellte GEZE eine der größten Laufgruppen. 121 (Lebens)-Läuferinnen und -Läufer liefen an diesem Sonntag bei sonnigem Frühlingswetter 1.888 Kilometer zugunsten Mukoviszidose-Kranker.

Veranstaltet von der Regionalgruppe Ludwigsburg-Heilbronn des baden-württembergischen Landesverbandes des Mukoviszidose e.V., ist das Ziel des Benefizlaufes, über „erlaufene“ Kilometer Spenden zu sammeln. Damit können Projekte für die Verbesserung der Mukoviszidose-Therapie und -Forschung sowie Rehabilitationsmaßnahmen unterstützt werden. Nicht zuletzt soll die Krankheit durch das Lauf-Event auch bekannter gemacht werden. Um Schnelligkeit geht es beim Lebenslauf nicht. Wichtig ist die Anzahl der gelaufenen Kilometer, denn jeder wird in eine Spende umgewandelt. Mit insgesamt 3.799 Läuferinnen und Läufer gingen in diesem Jahr noch mehr Laufbegeisterte an den Start als im vergangenen und erliefen rund 51.224 Kilometer.

Das GEZE Team brachte es auf eine von der Geschäftsleitung aufgerundete Spendensumme von 4.000 Euro. Am Start waren GEZE Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Abteilungen, tatkräftig unterstützt von ihren Familien und Freunden. Die ausdauerndste Läuferin war Elise Schradi aus der Einkaufsabteilung mit 31,5 Kilometern, der ausdauerndste Läufer Salim Diklitas aus der Fertigung mit 42 Kilometern. GEZE nahm zum siebten Mal am Ditzinger Lebenslauf teil, der fester Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements im medizinisch-sozialen Bereich ist. Mukoviszidose (CF) ist eine angeborene und noch immer nicht heilbare Stoffwechselerkrankung. Mukoviszidose-Patienten führen ein weitestgehend „normales“ Leben und sind in den Berufsalltag integriert. Mit verbesserten medizinischen Möglichkeiten werden ihre Prognosen stetig optimiert.