EXPO in Shanghai
Der Pavillon des Gastgeberlandes China
EXPO in Shanghai
Automatische Türsysteme von GEZE im USA Pavillon
EXPO in Shanghai
Das Dach des Japan Pavillons

GEZE Tür- und Fenstertechnik bei der Weltausstellung EXPO in Shanghai

Von Mai bis Oktober 2010 fand die Weltausstellung EXPO 2010 in Shanghai statt. Auf einer Fläche von 5,28 Quadratkilometern zu beiden Seiten des Huangpu-Flusses konnte die unter dem Motto „Better City, Better Life“ stehende Weltausstellung besucht werden. Ein Grundgedanke des Ausstellungskonzeptes war die Forderung nach einer nachhaltigen Stadtentwicklung, um somit ein besseres Leben in den Städten der Zukunft zu ermöglichen. Auf diesem Konzept basierend wurde von einem Großteil der ausstellenden EXPO-Teilnehmer in den Pavillons umweltfreundliche Technik verbaut. Im Anschluss an die Veranstaltung sollen einige der Pavillons, darunter auch der Chinesische Pavillon, nicht rückgebaut werden sondern einer auf dem Gelände entstehenden Parkanlage erhalten bleiben. GEZE überzeugte mit seinen Produkten die Bauherren einiger international renommierter Pavillons und stattete unter anderem die Länderpavillons von China, der USA sowie Japan mit seiner Tür-, und Fenstertechnik aus.

China Pavillon – Der Gastgeber der EXPO setzt auf Türtechnik von GEZE

Die Konstruktion des China Pavillons, erbaut nach dem Entwurf des Architekten He Jingtang, erlaubt die Nutzung einer Vielzahl von energiesparenden Gebäudetechnologien, die ihn zu einem „grünen Wahrzeichen“ der EXPO machen. Das Design des hoch aufragenden Hauptgebäudes, das in Anlehnung an die traditionelle Dougong-Bauart errichtet wurde, sichert eine natürliche Belüftung. Der Eingang des Pavillons ist ein weiteres architektonisches Highlight: Die gesamte Wand des Eingangsbereichs, einschließlich der Türen, besteht aus einer LED-Wand. Der bewährte automatische Drehtürantrieb GEZE TSA 160 NT wurde für diese Anwendung ausgewählt, da er für Türen aus diversen Rahmenmaterialien geeignete ist. Des Weiteren ist das Design der automatischen Drehtüren von GEZE modern und platzsparend. Damit passt der Antrieb perfekt zu der Konzeption des Architekten und fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Der Antrieb kann sowohl für links als auch rechts angeschlagene Türen verwendet werden und erlaubt ein sicheres und bequemes Begehen der Tür. Darüber hinaus ist er kraftvoll und beständig und kann Türen mit einem Gewicht von bis zu 250 kg und 1400 mm Breite spielend auch bei hohem Publikumsverkehr öffnen und wieder zuverlässig schließen. Dies spielt im China Pavillon eine wichtige Rolle, da dieser die höchste Besucherfrequenz der Weltausstellung aufweist. Außerdem zeichnen sich alle TSA 160 NT Systeme durch eine hohe Kosteneffizienz, sowie ihren nahezu wartungsfreien Betrieb aus.

An vielen der innenliegenden Türen des China Pavillons wurden weitere GEZE-Produkte, beispielsweise die obenliegenden Türschließer TS 1000 C, TS 2000 V und TS 5000 eingesetzt. Dank vielfältiger Montagemöglichkeiten und einem einheitlichen Design können mit den obenliegenden Türschließern von GEZE sämtliche Drehtüren im Gebäude ohne Kompromisse bei Design und Ästhetik bedient werden.

Automatische Türsysteme von GEZE hervorragend geeignet für hohen Publikumsverkehr des USA Pavillons

Mit einer Ausstellungsfläche von über 6.000 Quadratmetern ist der USA Pavillon eines der größten und zugleich eines der am häufigsten besuchten nationalen Ausstellungsgebäude der diesjährigen EXPO. Entworfen von dem Architekten Clive Grout, ist der USA Pavillon ein „urbanes“ Gebäude mit einer technischen Ausstattung, die auf das Thema „Nachhaltigkeit“ ausgerichtet ist. Den Besuchern des USA Pavillons bieten die automatischen Schiebetürantriebe GEZE Powerdrive und GEZE Slimdrive SL sowie der Drehtürantrieb GEZE TSA 160 NT ein komfortables Begehen der Türen. Mit dem GEZE Powerdrive hat sich der Architekt des Pavillons für einen leistungsstarken Antrieb entschieden, der vor allem an schweren Türen sowohl in Innen- als auch Außenbereichen vielseitig einsetzbar ist. Mit seinen optimalen Laufeigenschaften und geringem Verschleiß – durch aufeinander abgestimmte Profilierung der Rollen und der Laufschiene – ist der GEZE Powerdrive insbesondere für den Einsatz in großen und hochfrequentierten Bereichen, wie dies beim USA Pavillon der Fall ist, geeignet. Auch für den Einsatz in Flucht- und Rettungswegen ist der GEZE Powerdrive bestens gerüstet und bietet stets ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit. Die Slimdrive-Antriebe zeichnen sich durch eine sehr niedrige Bauhöhe von nur sieben Zentimetern und eine klare Designlinie aus. Damit eignen sie sich ganz besonders zur Verwendung auf schmalen Profilen und bei beengten Platzverhältnissen und bieten demzufolge eine große Entwurfsfreiheit – somit konnten die objektspezifischen Lösungen des USA Pavillons problemlos realisiert werden.

Die Innentüren des USA Pavillons wurden zudem mit den Obentürschließern GEZE TS 2000 ausgestattet, die diese zuverlässig schließen. 

Elektrospindelantrieb GEZE E 250 bringt den Japan Pavillon zum „Atmen“

Dem architektonischen Konzept des Japan Pavillons liegt der Ansatz zugrunde ein umweltfreundliches Gebäude zu bauen, das wie ein lebender Organismus „atmen“ kann. Um den 24 Meter hohen Pavillon zum „atmen“ zu bringen kamen modernste Umwelt- und Werkstofftechnologien zum Einsatz. Diese spiegeln die traditionelle japanische Weisheit wider, in Einklang mit der Umwelt zu leben und dementsprechend die Kraft der Natur maximal auszunutzen. An seiner Außenseite ist das Gebäude mit einer ultraleichten Membranstruktur umhüllt, die mit Solarstromzellen ausgestattet ist. Mit vertikalen hohlen Säulen, die im gesamten Gebäude angebracht sind, wird Sonnenlicht absorbiert, Regenwasser gesammelt sowie eine natürliche Luftzirkulation gewährleistet. Das Innere des atmungsaktiven Gebäudes besteht aus einer abgeschlossenen Kuppel. Deshalb sind ihre Fenster die wichtigsten Komponenten um mit der Außenwelt zu kommunizieren. Daneben verhelfen sie dem Japan-Pavillon dazu, die speziellen Anforderungen eines "atmungsaktiven“ Gebäudes zu erfüllen.

Zur „Atmungsaktivität“ des Gebäudes trägt auch der GEZE RWA Elektrospindelantrieb E 250 bei, der im Japan Pavillon für die tägliche Gebäudelüftung sorgt und im Brandfall den natürlichen Rauch- und Wärmeabzug und die Rauchableitung sicherstellt. Die Rauch- und Wärmeabzugsanlage stellt ein unverzichtbares Element des vorbeugenden Brandschutzes dar, denn bei einem Brand entstehen erhebliche Mengen an Verbrennungsprodukten wie Rauch- und Brandgase und Wärmeenergien. Die wichtigste Aufgabe der RWA - Anlage ist es, die entstandenen Verbrennungsprodukte effektiv und schnell aus dem Gebäude abzuführen. Räume und Gebäude ohne RWA werden binnen kürzester Zeit vollständig mit toxisch wirkenden Rauchgasen ausgefüllt. Fast 90 Prozent aller tödlichen Brandunfälle sind auf Ersticken durch Rauchgase zurückzuführen. Die Ausbreitung von Brandrauch, insbesondere in Flucht- und Rettungswegen, muss deshalb verhindert werden.

Die Abluftöffnungen des Japan Pavillons wurden mit den eleganten und technisch ausgereiften RWA-Elektrospindelantrieben des Typs E 250 ausgestattet, die durch ihre technisch anspruchsvollen Detaillösungen die ideale Wahl für das RWA-System des Pavillons sind. Ausgelöst durch automatische Rauchmelder oder aber durch Handauslösung werden die RWA-Öffnungen mit Hilfe der elektromotorischen Antriebe im oberen Bereich des Gebäudes geöffnet. Durch diese Öffnungen können die thermisch aufsteigenden Rauchgase bereits in der Entstehungsphase entweichen. Die notwendigen Zuluftöffnungen im unteren Bereich des Gebäudes unterstützen diesen Vorgang, so dass eine stabile Rauchschichtgrenze oberhalb des Aufenthaltsbereiches von Menschen entsteht.

Mit seiner Funktionalität der natürlichen und energiesparenden Be- und Entlüftung trägt der Elektrospindelantrieb E 250 darüber hinaus zur Energieeffizienz des Japan Pavillons bei. Der Energiebedarf für die Betätigung des Elektroantriebes ist minimal. Hinzu kommt, dass die natürliche Lüftung gleichzeitig die lüftungsbedingten Wärme- und folglich Energieverluste minimiert.