Das ICEHOTEL 365 in Jukkasjärvi.
Foto: Thomas Ekström für GEZE GmbH
ECdrive: der leise Linearschiebetürantrieb für unzählige Bewegungszyklen bei gleichbleibend hohem Begehkomfort und Sicherheit.
Foto: Thomas Ekström für GEZE GmbH

Eisiges Kunstwerk mit Solarenergie

Das brandneue ICEHOTEL 365 öffnete dieses Jahr seine Pforten im Ort Jukkasjärvi, 200 Kilometer nördlich des Polarkreises. Das Konzept der Eishotels existiert seit 1989, als das weltweit erste Hotel aus Eis gebaut wurde. Das neue ICEHOTEL 365 ist jedoch eine permanente Struktur, die das ganze Jahr über besucht werden kann. Es verfügt über eine Eisgalerie, eine Eisbar und sowohl über künstlerisch gestaltete als auch über luxuriöse Suiten und wurde aus Schnee und Eis erbaut. Das Konzept besteht darin, es zu einem lebensbereichernden Ort zu machen. Und es kann wirklich gesagt werden, dass hier Eis mit Leben „verschmilzt“, denn das Hotel wird den gesamten Sommer über mit Sonnenenergie betrieben.

 

Das Eis für den Bau des Hotels stammt aus dem Torne, einem der vier Nationalflüsse Schwedens. Gleichzeitig ist er einer der letzten unberührten Flüsse Europas. Er ist 520 Kilometer lang und fließt von den höchsten Bergen im Westen hinunter zur Bottenvik im Osten.

 

Das ICEHOTEL 365 wurde unter der Prämisse geschaffen, dass sich Eis und Kreativität in der Kunst vereinen sollen. Folglich war es wichtig, dass der Glasbereich der Eingangstür, der von Glasfasader Norr AB geliefert wurde, vollständig in das einzigartige Design passt. GEZE lieferte die Schiebetürlösung ECdrive für die beeindruckende Glasfassade. ECdrive ist nicht nur extrem leise, sondern sorgt darüber hinaus für ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit für die Menschen, die die Tür täglich durchschreiten. Sie fügt sich perfekt in das Design ein und funktioniert auch im kalten Winter 200 Kilometer nördlich des Polarkreises stabil.