Das Damai Center in Peking
Moderner Baustil mit Elementen traditioneller Kultur
Das Damai Center in Peking

Neuer Geschäftskomplex in Peking: das Damei Center

Es befindet sich im Hauptgeschäftsviertel Pekings: das Damei Center, entworfen von dem leitenden Architekten des Chinesischen Nationalmuseums, Stefan Schultz. Der auf einer Fläche von 350.000 Quadratmetern erbaute Geschäftskomplex umfasst mehrere internationale Bürogebäude, eine Kunstgalerie, verschiedene Geschäfte sowie Appartements und Luxuswohnungen.

Der 150 Meter hohe Komplex vermengt den modernen deutschen Baustil mit Elementen traditioneller orientalischer Kultur. Die vier Gebäude des Damei Center bilden eine umschlossene Struktur, in der Mitte befindet sich ein Atrium. Die beiden Gartenanlagen am Boden und auf dem Dach folgen der chinesischen Philosophie der Harmonie zwischen Himmel und Erde, deren Umsetzung man auch in traditionellen Höfen wiederfindet. An den Gebäudeeingängen des Centers kamen 25 obenliegende GEZE Türschließer TS 5000 ISM zum Einsatz. Darüber hinaus stammen sämtliche rund 1.400 Bodentürschließer TS 500 N EN3 und TS 500 NV von GEZE.